Der linke Nachbar

Organisation der Übungen
Die Spieler stehen im Kreis, wobei ein Platz frei gelassen wird.

Notwendige Materialien
keine

Beschreibung der Übung
Nachdem die Kinder sich im Kreis aufgestellt haben und ein Platz frei gelassen wurde, bestimmt der Spielleiter das erste Kind, welches beginnt. Es sagt laut den Namen eines anderen Kindes. Der linke Nachbar, dieses genannten Kindes, muss nun im Uhrzeigersinn um den Kreis laufen und versuchen, durch das Loch im Kreis, die Kreismitte zu erreichen.

„Der linke Nachbar“ weiterlesen

Der Bauer und seine Hühner

Organisation der Übungen
Auf der Spielfläche wird eine Matte aufgebaut, welche den Hühnerstall darstellt.

Notwendige Materialien
– eine Matte

Beschreibung der Übung
Der Bauer und seine Hühner ist ein Fangspiel.
Zu Spielbeginn bestimmt der Spielleiter je nach Gruppengröße 1-3 Bauern. Alle anderen Spieler sind die Hühner.

„Der Bauer und seine Hühner“ weiterlesen

König, Königin oder Narr

Organisation der Übungen
Die Spieler stellen sich auf einer Linie auf. Ihnen gegenüber steht in einem Abstand von 2-5 m der Narr mit einem Ball in der Hand.

Notwendige Materialien
– Ball

Beschreibung der Übung
Es stellen sich alle Spieler in einer Linie nebeneinander auf. Ihnen gegenüber steht der Narr und hat einen Ball in der Hand. Der Narr bewegt sich nun von Kind zu Kind und wirft seinem jeweilig gegenüberstehenden Mitspieler den Ball zu. Er muss aber nicht der Reihenfolge nachgehen, sondern darf auch mal mehrere Kinder überspringen und sich willkürlich bewegen. Kurz bevor er den Ball wirft ruft er laut eines der drei Kommandos (König, Königin oder Narr). Sein gegenüber muss den Ball fangen und die vorher festgelegte Aktion durchführen, welche sich hinter dem vom Narren genannten Kommando befindet.

„König, Königin oder Narr“ weiterlesen

Haialarm

Organisation der Übungen
Es werden 2 Matten mit großem Abstand im Raum verteilt.

Notwendige Materialien
– 2 Matten

Beschreibung der Übung
Die Kinder sind in diesem Spiel Robben und sitzen auf einer der beiden Matten, welche eine sichere Insel darstellt. Ein Kind fungiert als Hai und ist somit der Fänger. Der Fänger bewegt sich im gesamten Raum.
Nun wird vom Spielleiter eine Geschichte erzählt. Sobald das Wort „Hai“ in dieser Geschichte vorkommt müssen die Robben von der einen rettenden Insel zur anderen rennen.
Der Hai muss versuchen die Robben zu fangen. Jedoch darf ein Hai pro Runde nur eine Robbe fangen. Wer gefangen wurde wird in der nächsten Runde ebenfalls zum Hai.
Somit gibt es von Runde zu Runde mehr Fänger und weniger Robben. Gewonnen hat das Kind, welche als letztes auf der sicheren Insel sitzt.

„Haialarm“ weiterlesen