Grundlagentraining im Kindersport

Altersgruppe: 5+

Einführung in die Thematik
Im Entwicklungsprozess von Kindern ist es wichtig, ein breites Spektrum an grundlegenden Fähigkeiten, als Basis für einen langfristigen Leistungsaufbau zu entwickeln. Je älter die Kinder werden, desto sportartspezifischer ist das Training zu gestalten. Dem Kindertraining als Ausbildungsstufe, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Wichtig ist es, dass die Trainingsinhalte an den biologischen und psychologischen Entwicklungsprozess der Kinder angepasst sind, damit diese Spaß- und Erfolgserlebnisse in der jeweiligen Sportart erfahren, um sie so langfristig an diesen Sport zu binden. 

Benötigte Trainingsmaterialien
Hütchen in 4 Farben 
4 Muldenhauben in 4 Farben

Aufbau der Übung  
Ein Spielfeld entsprechend der Gruppengröße aufbauen. Alle Kinder verteilen sich in dem Feld und haben ein farbiges Hütchen in der Hand. 

Übungsbeschreibung
Die Kinder laufen frei in dem Feld umher und sollen die farbigen Hütchen untereinander austauschen. Auf das Kommando des Trainers, muss sofort zur gleichfarbigen Ecke gelaufen werden. Die Gruppe, die als letztes steht, muss eine kleine Strafaufgabe absolvieren – Liegestütz, Hockstrecksprung, Sit-Ups, etc. Danach geht es wieder in die Mitte und ein neuer Durchgang beginnt. 

Variation 
Die Übung mit Bällen durchführen. Die Hütchen Übergabe bleibt bestehen. 

Die Hütchen werden auf das Kommando hochgeworfen. Es muss ein anderes Hütchen gefangen werden, bevor sich die Gruppen wieder an den Eckpunkten einfinden. 

Keine farbigen Eckpunkte aufbauen. Die Kinder müssen sich selbstständig zusammenfinden. Dabei darf immer nur eine Gruppe an einem Eckpunkt sein. 

Hinweise an den Trainer
Die Kinder zum häufigen austauschen auffordern.
Es sollte sich recht zügig bewegt werden. 
Die Kinder sollen immer unterschiedlich farbige Hütchen tauschen – nicht innerhalb des gleichen Teams.