Linienlauf mit Ballübergabe

Altersgruppe 4+

Ziel der Übung
In dieser Übung geht es darum, dass die Kinder lernen gemeinsam zu agieren. Neben der Kooperation werden auch die koordinativen Fähigkeiten erheblich beansprucht. Die Übung sollte herausfordernd, jedoch noch nicht überfordernd sein. Es ist wichtig, dass viele Kinder dabei involviert werden, sodass es nicht zu lange Wartezeiten kommt. Das die Aufmerksamkeitsspanne in dieser Altersgruppe gering ist, muss ebenfalls berücksichtigt werden. Im Idealfall sehen die Kinder diese Übung als spaßige Herausforderung an. Die Übung kann in einer Geschichte erzählt werden. Kinder haben eine blühende Fantasie welche dazu eingesetzt werden kann, um die Übung schmackhafter zu gestalten.

Benötigte Trainingshilfen
Ausreichend Markierstreifen 
Ausreichend Fußbälle
4 Muldenhauben 
Leibchen in 2 Farben 

Organisation der Übung
Es werden 2 Linien mit der Länge von ca. 6m markiert. Die Muldenhauben stellen die Ausgangsposition der Kinder dar. 2 Teams einteilen. Jedes Team hat eine Linie. 

Übungsablauf
Die Kinder verteilen sich gleichmäßig an den Seiten ihrer Linie und haben alle einen Ball in der Hand. Sie müssen auf der Linie entlanglaufen und dürfen diese nicht verlassen. Treffen 2 Kinder aufeinander, so müssen sie die Bälle übergeben und anschließend aneinander vorbei gehen. Es wird gezählt, wie viele Bälle herunterfallen und wie oft die Kinder die Linie klar verlassen. 

Variation
Unterschiedliche Bälle verwenden. 
Unterschiedliche Bewegungsarten vorgeben – seitlich laufen, nur auf Zehenspitzen, etc. 

Tipps für den Übungsleiter
Die Kinder sollten bei der Übergabe des Balles nicht in Hektik verfallen und gemeinsam versuchen, aneinander vorbei zu kommen.