Erlernen turnerischer Elemente – Rolle vorwärts

Altersgruppe: 5+

Das Kennenlernen des Körpers und dessen Bewegungsmöglichkeiten ist in der kindlichen Entwicklung immer wieder essentiell. Vor allem im Übergang zwischen Kindergarten und Grundschule ist dies essentiell.
Im Kindergarten sollten nicht nur Bewegungsspiele oder koordinative Spiele auf dem Programm stehen, sondern ebenso die Kombination aus beiden. Hiermit sind turnerische Grundelement gemeint.
Solche Grundelemente können weiterführende dann in beispielsweise Staffelwettbewerben eingebaut werden. Doch damit dies möglich ist, sollte zuvor eine kurze Zeit damit verbracht werden, diese Grundelemente methodisch zu Erlernen und zu Üben.

Notwendige Materialien
Matte
– Langbank
– Kreide
– Sprungbret

Methodische Reihe

1 – Rückenschaukel
Das Kind legt sich auf den Rücken. Zieht die Beine an und umfasst diese mit den Händen. Kinn wird auf die Brust abgelegt. Nun sollte ein runder Rücken entstanden sein. Auf diesen soll nun hin und her geschaukelt werden.

2 – Rückenschaukel mit Armen und Aufstehen
Das Grundprinzip bleibt wie im ersten Schritt gleich. Doch nun werden die Hände beim Zurückrollen neben die Ohren auf der Matte aufgesetzt.
Das Kind soll 2-3 mal hintereinander hin und her Rollen und dann über den Po aufstehen.

3 – Rolle vorwärts von der Langbank
Das Kind legt die Knie auf der Bank ab. Der Kopf befindet sich auf der Matte, Hände neben den Ohren und Kinn auf der Brust.
Nun soll es etwas Schwung nehmen und sich abrollen.

Tipp:
– Markieren Sie mit Kreide auf der Matte, wo sich ungefähr der Kopf und die Hände befinden sollen.
– Kleben Sie ein Bild unter die Bank, wenn die Kinder vor der Rolle sagen können, was auf dem Bild zu sehen ist, sollte es sich in der richtige Ausgangsposition befinden.

4 – Rolle vorwärts vom Sprungbrett
Auf und vor das Sprungbrett werden Matten ausgelegt.
Das Kind geht auf dem oberen Ende des Sprungbrettes in seine Ausgangsposition. (vgl. Schritt 3) Mit etwas Schwung sollte dann eine Rolle über das Sprungbrett möglich sein.
Wichtig ist der runde Rücken. Dieser wird durch das Ablegen des Kinns geschafft.

5 – Rolle vorwärts auf flacher Matte
Nun soll der gesamte Ablauf ohne weitere Hilfsmittel durchgeführt werden.
Am Anfang können die Hände beim Aufstehen noch zum Abstützen benutzt werden. Dies sollte aber beim weiteren Üben abgestellt werden

6 – Rolle vorwärts spielerisch Üben
Der letzte Schritt sollte es sein, nach dem Erlernen der Technik diese zu Festigen. Hierfür bietet es sich an, das Element in Spielen einzubauen.
Dafür eignen sich neben Staffelspiele auch Fangspiele, wo beispielsweise der Gejagte nach einer Rolle vorwärts für 3 Sekunden vor dem Fänger sicher ist.